GO  GUITARS

ELECTRIC GUITAR MUSIC

Logo Go Guitars

A.Pereyra Adrian Pereyra

ist Musiker und Performer seine Hauptinstrumente sind die Klassische und die Elektrische Gitarre.

Er studierte Gitarre an der Folkwang Hochschule in Essen, am Colegium Musicum in Buenos Aires
und an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe. Außerdem studierte er Musiktheorie und
nahm Unterricht in zeitgenössischem Tanz und Schauspiel an der Folkwang Hochschule in Essen.

Regelmäßig tritt Adrian Pereyra u.a. mit Go Guitars, electric seraphim, der musikfabrik NRW, dem
Xsemble München, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Symphonieorchester des
Westdeutschen Rundfunks, dem Symphonieorchester des Süddeutschen Rundfunks, den Münchner
Philharmonikern und mit der Gitarristin Anja Kathrin Peters im Duo auf.

Er spielte als Gitarrist u.a. bei den Donaueschinger Musiktagen, der "musica viva", den "Klang-Aktionen"
und der "A*Devantgarde" in München, dem Atlantischen Festival in Rheinland-Pfalz, der "Ars nova"
Internationales Bodensee-Festival in Ravensburg, dem steirischen Herbst in Graz, den Skulptur Projekten in
Münster und dem Schleswig-Holstein Festival.

2001erhielt Adrian Pereyra ein Stipendium für Musik der LH München mit der Gruppe Go Guitars.

Aufnahmen u.a. beim BR, WDR, SWR und NDR.

Adrian Pereyra arbeitet seit vielen Jahren mit Choreographen, Tänzern und Schauspielern .

Eigene Produktionen waren u.a. „Tristan“ 1994 mit dem Förderpreis der Folkwang Hochschule ausgezeichnet
„stategies against architecture“ und „seven paintings“.

Mit dem Komponisten Achim Bornhöft, dem Architekten Ulrich Baumeister und der Tänzerin Marcela San Pedro
produzierte Adrian Pereyra die medialen Bühnenstücke „Fragmente einer Hologramm Rose“,
„Collectors Cut“ und „thin as pain“.

Zusammen mit dem Schauspieler Ralf Gotteseleben inszenierte er „Deutschland ein Wintermärchen“.

Außerdem war er beteiligt an Produktionen von Sasha Waltz (Schaubühne, Berlin),
Wanda Golonka (Neuer Tanz, Düsseldorf), le ciel productions (Genf).

 

Zurück