Traumboote

"Traumboote" hieß der Beitrag von Ute Illig, der im Frühjahr 2004
im Foyer der LEW Augsburg, Schaezlerstrasse zu sehen war.
Sie gestaltete Boote mit weißem Papier als Rauminstallation und interviewte über zwanzig Personen unterschiedlichen Alters
und sozialer sowie nationaler Herkunft zum Thema Träume
im persönlichen und gesellschaftlichen Kontext.

Jovan Jovanovic zeigte Bilder, mit dem Titel "Gegenwelten",
die er vor Ort im Foyer der Lechwerke malte.
Sein Statement: "Solange meine Kunst eine Gegenkraft darstellt,
solange ist für mich die Welt in Ordnung."


www.ute-illig.kulturserver.de
www.jovanjovanovic.kulturserver.de
Kontakt:
ute.illig@yahoo.de
jjovan@freenet.de











Navigieren Sie bitte mit der unteren Leiste